Deshalb brauchen Schulbücher mehr Illustrationen!

02.11.2018

Eine Geschichte über den Sinn meiner Arbeit, die ich letztens gemeinsam mit einem Antibiotikarezept gegen die fiese Kita-Erkältung bekam:

Ich erzählte ihr von meinem neuen Job: Illustratorin. Dass ich Schul- und Sachbücher illustriere, wissenschaftliche Themen für Kinder und Laien im Cartoonstil darstelle. Zu meiner Überraschung war sie absolut begeistert.

 

 


Es wird in Unternehmer-Coachings immer davon geredet, dass man mit seinem Angebot die Probleme der Kunden lösen soll. Klar löst man das Problem des Verlages, indem man für sie zeichnet. Aber das ist ja sehr einschrittig und irgendwie unbefriedigend für mich als Antwort... Dass meine Abbildungen Kindern helfen, Dinge zu verstehen und zu lernen, finde ich schon eine bessere Problemlösung. Aber das tun die alten Lehrbücher in meinem Regal mit ihren Fotos und akkuraten technischen Computerzeichnungen auch. Was ist also das Besondere an handgezeichneten Illustrationen?


Meine Ärztin erzählte mir, dass ihr Sohn Schwierigkeiten mit der Rechtschreibung hat. Er hat also von der Lehrerin Arbeitsblätter mitgegeben bekommen mit Diktaten drauf. Zum Üben. Nur waren da halt einfach Texte drauf, mal ein Foto zum Thema. Sonst nichts. Schrecklich, fand sie! Und ihr Sohn auch, er übte überhaupt nicht seine Rechtschreibung. Die Ärztin ging also in den Buchladen und kaufte ihm ein Buch. Auch da waren Diktate drin. Aaaaaber:
Es ging um interessante Themen: Urwald, Ägypten, Niagarafälle. Zu dem Thema gab es bilderbuchartige Illustrationen und interessante Texte mit Fakten. Auf der nächsten Seite ein Zitat mit ähnlichen Wörtern wie in dem Faktentext. Auch illustriert, wie ein Kinderbuch. Er übte die Diktate und wurde besser.

 

Bild 1: Beispiel einer komplett illustrierten Lehrbuchseite von mir. Den Text habe ich aus Elemente Chemie 2, Klett Verlag Stuttgart, 2010, S. 14 f. entnommen und alle Abbildungen durch Illustrationen ersetzt.


Für Kinder macht die Art der Darstellung einen riesigen Unterschied. In ihrer Freizeit lesen sie bunte Magazine, Comics, illustrierte Sachbücher. Oder spielen Videospiele mit "geiler Grafik". Und in der Schule besteht das Mathebuch aus so viel Text und Einfarbblöcken, dass man schon beim Anschauen keine Lust drauf hat. Bei mir war das noch so und langsam ändert sich da was. Und das ist toll so! Meine Ärztin ist übrigens unter anderem eine Fachfrau für Familienpsychologie und Bindungsdynamiken und daher schätze ich ihre Meinung sehr, als sie zu mir sagte:
"Ihr neuer Job ist wirklich toll, so sinnvoll! Ich freue mich schon darauf, mehr Illustrationen in Schulbüchern zu sehen. Mehr Comics und handgezeichnete Abbildungen. Damit Schüler lernen, worauf es ankommt: Dass etwa richtig ist und nicht perfekt!"
Illustrationen vermitteln nämlich nicht nur den Schulstoff. Sondern auch ene Stimmung, zum Beispiel Spaß oder auch eine Einstellung. Mein Mann ist Lehrer und einer seiner Schüler sagte letztens zu der Aufgabe "Zeichnen Sie einen Stromkreis, in dem ... blabla" enifach nur: "Ich kann nicht zeichnen." Er war eingeschüchtert von den perfekten Abbildungen im Physiklehrbuch und meinte, er bekomme das eh nicht so hin wie da. Schade oder? Wären die Abbildungen gezeichnet, hätte er es vielleicht wenigstens probiert.


Also: Mehr Illustrationen für mehr Emotionen, Lebensnähe und bessere Vermittlung von Lerstoff an Kinder und Jugendliche. In Büchern und auf Arbeitsblättern und für alle Klassenstufen!

Haben eure Kinder auch solche Probleme? Schreibt mir eine Mail oder einen Kommentar! Vielleicht denkt ihr ja auch ganz anders über das Thema? Lasst es mich wissen. Frei verwendbare Abbildungen für Euren Unterricht gibt es übigens in meiner Bibliothek, liebe Lehrer.

Diese Themen könnten Dich auch noch interessieren:

Atommodelle I - Wie der Kern ins Atom kam

Aggregatszustände

 

Viel Spaß beim Lesen, teilen und diskutieren.

Lena

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Please reload

Kategorien
  • Facebook - Schwarzer Kreis
  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • YouTube - Schwarzer Kreis
  • Pinterest - Schwarzer Kreis
Folge mir!

Ich bin Lena, ausgebildete Wissenschaftlerin und Illustratorin aus Berlin. Meine Mission ist es, Kindern und Laien Wissenschaft verständlich und illustriert nahe zu bringen. Ich biete Erklärungen, Experimente und Abbildungen für den Unterricht kostenlos an. Außerdem illustriere ich nach Wunsch Dein Buch, Arbeitsblatt oder Deine Ausstellung.

Über mich

Lena Schmack | Berlin | mail@lenaschmack.de | +49 162 7223255

© 2018 Lena Schmack (Impressum/Datenschutz)

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Pinterest - Weiß, Kreis,
  • YouTube - Weiß, Kreis,